Feine Haare optimal pflegen

Normales Haar ist dadurch gekennzeichnet, dass die einzelnen Strähnen im Durchmesser etwa bei einer Dicke von 0,05 bis 0,07 Millimetern liegen. Haare oberhalb dieser Werte werden als dickes Haar bezeichnet. Beträgt der Durchmesser des Haares allerdings lediglich 0,02 bis 0,04 Millimeter, sprechen Wissenschaftler vom sogenannten feinen Haar.

Beeinflussbar ist die natürliche Haardicke nicht. Selbst wenn feine Haare zahlenmäßig stärker vertreten sein sollten, macht sich dies optisch nicht bemerkbar. Wenn der Durchmesser des Haares nur unzureichend dick ist, helfen auch keine 50.000 Haare zusätzlich auf dem Kopf.

Was sind die Ursachen für feines Haar?

Die Ursachen für feines Haar sind in den Genen zu suchen. Die Haarstruktur ist also häufig erblich bedingt. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass sich ursprünglich dickes Haar ausdünnt. Hierfür verantwortlich können Mangelzustände sein. Erhält der Körper unzureichend Nährstoffe, Spurenelemente, Vitamin D, Aminosäuren oder Zink, kann diese Unterversorgung mit dünnerem Haar einhergehen. Hormonale Umstellungen wie die Menopause bei Frauen können ebenfalls eine feinere Haarstruktur hervorrufen. Auch bei Schilddrüsenproblemen leiden Betroffene in der Regel unter Problemen mit fein strukturiertem Haar. Hinzu kommt, dass dünnes Haar weit weniger Keratinsubstanzen enthält als normales Haar. Hierdurch liegt es eher glatt am Kopf an und wirkt dadurch noch dünner.

Welche möglichen Faktoren können feines Haar begünstigen?

Haare können durch falsche Pflege belastet werden und dünner erscheinen. Es ist daher wichtig, die Haare durch häufiges und teilweise falsches Waschen und Kämmen nicht zu strapazieren. Insbesondere im nassen Zustand gibt es Vorgaben, wie Sie feine Haare pflegen sollten. Nasses Haar ist besonders empfindlich. Hinzu kommt die Belastung durch Hitze bei der Verwendung von Föhn und Glätteisen. Zahlreiche chemische Kolorationen sind ebenfalls Gift für die Haarstruktur. Der Einfluss externer Einflüsse darf auch nicht unterschätzt werden. So kann die Haarstärke durch Sonneneinstrahlung sowie Salz- und Chlorwasser ebenfalls abnehmen.

Wie pflegt man feines Haar optimal?

Wenn Sie feine Haare pflegen, können diese nur mit ausgesuchten Stylingprodukten behandelt werden. Eine feine Haarstruktur wirkt fast immer kraftlos und instabil. Viele Produkte beschweren sie nur und lassen sie in sich zusammenfallen. Feine Haare liegen sehr eng an der Kopfhaut an, weshalb sie schneller fettig werden als normales Haar. Um diesem Phänomen entgegenzuwirken, ist eine häufige Wäsche angebracht, bei der jedoch nur mildes Shampoo verwendet werden sollte. Auch sollte das Haarwaschmittel nur sparsam dosiert werden. Hier bedeutet weniger mehr: Eine übermäßig engagierte Pflege mit allzu viel Pflegestoffen überfordert die Haare eher und macht sie schlapp.

Feine Haare wirken zwar am Ansatz schnell fettig, in den Spitzen neigen sie eher zu Trockenheit. Auf Produkte für trockene Haare sollte dennoch verzichtet werden. Auch benutzen viele Personen, die feine Haare pflegen, häufig Feuchtigkeitsshampoos. Hierdurch erhalten die Haare allerdings keine zusätzliche Kraft und wirken vielmehr beschwert. Eher eignen sich Pflegeprodukte, die Inhaltsstoffe zur Förderung des Volumens beinhalten. Hierzu zählt besonders Keratin, welches auf sanftem, natürlichem Wege für mehr Festigkeit sorgt. Weiterhin enthalten spezielle Volumenshampoos geeignete Substanzen, welche der Haarstruktur guttun, diese nicht beschweren, sondern für mehr Glanz und Elastizität sorgen. Zudem verfügen sie über einen geringeren Pflegegrad und demnach auch über weniger Pflegestoffe, die die Haare unnötig belasten.

Der Behandlung von feuchtem feinem Haar sollte ebenfalls besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, da dies wesentlich anfälliger ist. Bei unzureichender Handhabung kommt es schnell zu Haarbruch und sonstigen Schäden in der Haarstruktur. Die Haare dürfen daher auf keinen Fall mit dem Handtuch trocken gerubbelt werden. Wenn Sie feine Haare pflegen, sollten Sie darauf achten, dass die Nässe nur sanft aus dem Haar gedrückt wird. Anschließend sollten die Haare in ein trockenes Handtuch gewickelt werden.

Wie verschafft man feinem Haar mehr Volumen und Fülle?

Hochwertige Volumenshampoos sorgen für einen fülligen Haarschnitt, indem sie die Haare mit kleinsten Molekülen umgeben. Mit einem Schaumfestiger kann ebenfalls mehr Volumen in das Haar gebracht werden. Neben geeigneten Produkten spielt aber auch der Haarschnitt eine wesentliche Rolle, um mehr optische Fülle zu erhalten. Es ist daher wichtig, eine geeignete Frisur zu finden, um das feine Haar gut zu kaschieren. Alle vier Wochen sollte ein Friseurbesuch auf der Tagesordnung stehen, um den Schnitt zu erneuern, sodass dieser durchgängig füllig wirkt. Zudem helfen die richtige Föhntechnik sowie eine passende Farbe, um das Haar voluminöser erscheinen zu lassen.

Tags: , , , , , , ,

Haut - Haare - Ngel - Wichtiger Hinweis