Hausmittel gegen Kopfläuse

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder einige Spekulationen über die Toxizität von Insektiziden zur Behandlung von Kopfläusen. Zwar gibt es mittlerweile Produkte, die auf Silikonölen basieren und keine Pestizide beinhalten, jedoch sind immer noch pestizidhaltige Mittel gebräuchlich. Einige Mediziner stufen diese Insektizide als bedenklich ein, da beim Einsatz dieser Insektizide zu viele Giftstoffe in die Blutbahn gelangen könnten, dies gilt insbesondere für Kinder sowie für schwangere Frauen. Die Toxinbelastung erhöht sich bei wiederholter Anwendung, die im Falle eines erneuten Befalls erforderlich sein kann.

Ein weiterer Nachteil dieser Insektizide zur Behandlung von Kopfläusen ist, dass die Läuse gegen die in diesen Mitteln enthaltenen Pestizide mit der Zeit resistent werden. Dies führt häufig entweder dazu, dass die Behandlung überhaupt nicht wirkt, oder es zu einem sehr schnellen Neubefall kommen kann.

Aufgrund der Toxine in diesen Behandlungsmitteln, und dem steigenden Unvermögen, die Läuse zu töten, haben sich viele Leute alternativen Methoden und Hausmitteln zur Bekämpfung von Kopfläusen zugewandt. Während einige dieser Hausmittel von Naturheilkundlern empfohlen werden, setzen sie andere schon seit Jahren zur Behandlung von Kopfläusen ein.

Hausmittel gegen Kopfläuse

  • Mayonnaise: Oft wird dieses Hausmittel als Alternative zu handelsüblichen Anwendungen gegen Kopfläuse angewandt. Durchtränken Sie das Haar gut mit Mayonnaise und bedecken Sie den Kopf mit einer Duschhaube. Belassen Sie die Mayonnaise mindestens acht Stunden im Haar und waschen Sie sie anschließend aus. Fahren Sie nach der Haarwäsche mit einem Nissenkamm aus Metall gründlich durch die Haare, um Läuse und Nissen zu entfernen. Die Behandlung sollte etwa eineinhalb Wochen lang alle paar Tage wiederholt werden.

Dieselbe Behandlung können Sie auch unter Verwendung von Vaseline durchführen. Verstreichen Sie dazu reichlich Vaseline auf Haare und Kopfhaut, um die Läuse zu ersticken und zu entfernen. Es kann allerdings eine ziemlich anstrengende Prozedur werden, weil sich Vaseline nicht ganz so leicht entfernen lässt. Um den Vorgang zu erleichtern, können Sie vor dem Waschen das Haar mit Mehl bestäuben, damit es die Vaseline aufsaugt.

  • Ein weiteres Hausmittel gegen Kopfläuse besteht aus einer Ölmischung: Bereiten Sie ein Gemisch aus jeweils 20 Tropfen Eukalyptusöl sowie Teebaumöl, jeweils 10 Tropfen Anisöl und Zitronenöl dazu noch 75ml Olivenöl. Geben Sie diese Mischung auf Ihr Haar und lassen Sie sie ca. eine Stunde lang einwirken. Nachher waschen Sie Ihr Haar. Auch hier die Anwendung alle paar Tage wiederholen, um positive Ergebnisse zu erzielen.
  • Kokosnussshampoo & Teebaumöl: Verwenden Sie zu gleichen Teilen Teebaumöl und Shampoo. Verteilen Sie den Schaum im Haar und setzen Sie danach eine Duschhaube auf. Lassen Sie die Mischung bevor Sie sie wieder Ausspülen mindestens zwei Stunden lang einwirken. Wenden Sie eine Kokosnuss-Pflegespülung an und kämmen Sie die Haare gründlich mit einem Nissenkamm durch. Führen Sie diese Behandlung mindestens dreimal über einen Zeitraum von zwei Wochen durch und kämmen Sie wirklich jedes Mal die Haare durch.

Reinigungsmaßnahmen bei der Bekämpfung von Kopfläusen

Reinigen Sie Ihr Umfeld um einen erneuten Befall zu verhindern. Waschen Sie sämtliche Bettwäsche sowie Kleidung, Mützen und Schals mit 60 Grad, und legen Sie Kämme, Bürsten und andere Haarutensilien in kochendes Wasser. Was nicht gewaschen werden kann, wie z. B. Kuscheltiere, Kissen, und alle Sachen die eine Reinigung erfordern, sollten in eine Plastiktüte gesteckt werden und für mindestens zwei Wochen luftdicht verschlossen darin verbleiben, damit die Läuse absterben. Reinigen Sie mit dem Staubsauger alle Oberflächen, die abgesaugt werden können, einschließlich der Möbel.

Es wird dringend empfohlen, während der nächsten Wochen die Haare nach Anzeichen auf einen eventuellen Neubefall zu untersuchen. Wenn Sie einige Nissen übersehen haben oder die Behandlung nicht alle Läuse abgetötet hat, werden Sie so schnell einen Neubefall entdecken.

Auch wenn keine Hinweise auf Nissen oder Läuse zu erkennen sind, empfiehlt es sich jeden Abend mit einem Metall-Nissenkamm durch die Haare zu fahren. Damit Sie sichergehen, die Nissen zu erwischen, die Ihnen beim anfänglichen Durchkämmen entgangen sind.

Warnhinweis: Der Leser dieses Artikels sollte alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen treffen, während er die Anwendungen der Hausmittel dieses Artikels befolgt. Vermeiden Sie es irgendwelche Produkte anzuwenden, wenn Sie allergisch darauf reagieren. Die Verantwortung liegt beim Leser selbst und nicht beim Webseitenbetreiber oder beim Autor.

Tags: , , , , ,

Haut - Haare - Ngel - Wichtiger Hinweis