Wissenswertes über die Haut

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie ist ein Körperorgan genauso wie unsere Leber, die Nieren usw. Die meisten Menschen meinen die Haut sei einfach nur eine Hülle des Körpers und sind nicht geneigt, sie mit dem Rest des Systems in Verbindung zu bringen. Wie alle anderen Organe im Körper hat die Haut aber eine Vielzahl hoch spezialisierter Aufgaben zu erfüllen.

Während es Erkrankungen gibt, bei denen die Haut direkt betroffen sein kann, spielt sie bei jeder Art von Krankheit eine Rolle. Die Haut kann die Last anderer schlecht funktionierender Organe tragen, wenn das System großer Belastung ausgesetzt ist.

Die Struktur der Haut

Wie bereits erwähnt ist die Haut das größte Organ des Körpers und die durchschnittliche Hautoberfläche beträgt beim Mann etwa 1,5 Quadratmeter. Die Haut besteht aus zwei unterschiedlichen Schichten. Die äußere Schicht wird als Epidermis bezeichnet und die darunter liegende Schicht Dermis.

Die äußere Schicht (Epidermis) ist die eigentliche Schutzschicht, sie ist dicker in Bereichen, an denen der Schutz besonders wichtig ist, wie z. B. an den Fußsohlen. Die untere Schicht (Dermis) dient auch dem Zweck des Schutzes und hat eine Vielzahl von anderen Funktionen. In der Dermis befinden sich die Nerven, Blut-und Lymphgefäße, zusammen mit den Schweiß-und Talgdrüsen und anderen speziellen Zellen.

Unsere Haut ist eines der wichtigsten Organe des Körpers, deren Gesundheit sich auf die Funktionsweise unseres gesamten inneren Systems auswirkt.

Das Verdauungssystem und die Haut

Da die Haut die äußere Hülle des Körpers darstellt, bringen wir sie nicht unmittelbar mit der Verdauung in Verbindung. Wenn wir allerdings versuchen die wahre Funktion der Haut zu verstehen, und für ihre Gesunderhaltung sorgen wollen, müssen wir die Tatsache anerkennen, dass hier enge Zusammenhänge mit der Ernährungsweise des gesamten Körpers bestehen. Es ist deutlich erkennbar, dass die Erhaltung einer gesunden Haut unmittelbar und im höchsten Grad von den Ernährungsgewohnheiten des Einzelnen abhängig ist. Daher kann der Zustand der Haut schneller auf diesem Wege als in sonstiger Weise beeinflusst werden.

Die Gewohnheit des übermäßigen Essens, insbesondere der Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln, wirkt sich auf die Haut drastischer und rascher aus, als es sich viele Leute vorstellen können. Im Gegensatz dazu kann eine Unterversorgung von bestimmten Arten von Lebensmitteln, welche zu einem Mangel an Vitaminen und Mineralien führt, Hautprobleme und Störungen herbeiführen. Wenn wir nicht auf eine ausgewogene Ernährung achten und uns zu einseitig ernähren, so wird dies zu Problemen führen, die auf unserer Haut in sichtbar werden.

Der entscheidende Punkt dabei ist, dass alle diese Hautprobleme und Umstände Endergebnisse sind, die keine unmittelbare Behandlung erfordern. Vielmehr ist es wichtig, gegen die Quelle des Übels anzugehen, nämlich den Störungen im Verdauungssystem.

Die Quintessenz daraus ist, dass die Gesundheit der Haut im direkten Zusammenhang mit der Nahrung betrachtet werden muss, die wir zu uns nehmen.

Tags: , ,

Haut - Haare - Ngel - Wichtiger Hinweis